Menü +49 5231 603-0
Mauer

Glossar

Alles, was Sie wissen möchten

Wer mehr wissen möchte, kann hier einige Hintergrundinformationen nachlesen. An dieser Stelle geben wir Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den einzelnen Versicherungen, zu Risikokonstellationen, Zielgruppenspezifika u. ä.

Gebäudeversicherung

Im Rahmen der Gebäudeversicherung besteht in der Regel Deckungsschutz für:  

  • Gebäudebestandteile, z. B. Einbaumöbel, Türen, Decken, Fenster, Parkett etc.
  • Grundstückbestandteile, z. B. auf dem Versicherungsort befindliche Einfriedungen, Hof- und Gehsteigbefestigungen, Pflasterungen, elektrische Freileitungen, Ständer, Masten, Fahnenstangen, Müllbehälterboxen, Antennen, Beleuchtungs- und Briefkastenanlagen, Terrassenbefestigungen, Blumenkübel, Parkbänke, Überdachungen, Pergolen, Carports und Trafohäuser etc. 
  • Gebäudezubehör, z. B. Sachen, die der Instandhaltung oder Stromversorgung eines versicherten Gebäudes oder dessen Nutzung zu Wohnzwecken dienen und sich im Gebäude und/oder auf dem Versicherungsgrundstück befinden; dies sind z. B. Gemeinschaftswaschanlagen, Brennstoffvorräte für Sammelheizungen, Ersatzteile für Gebäude, Einbauküchen und Badeeinrichtungen, soweit dafür der Versicherungsnehmer die Gefahr trägt, sowie die in fremdem Eigentum stehenden Wasser-, Gas-, Elektrizitäts- und Wärmezähler etc.

Eigene Gebäude sollten gegen die wesentlichen Gefahren versichert sein. Hierzu zählen insbesondere die konventionellen Sachgefahren Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel.

Darüber hinaus kann der Versicherungsschutz je nach Risikosituation auf folgende Bereiche erweitert werden:

  • Elementargefahren, z. B. Überschwemmung, Hochwasser, Rückstau, Erdbeben, Erdsenkung, Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen und Vulkanausbruch
  • EC-Gefahren (Extended Coverage), z. B. Innere Unruhen, böswillige Beschädigung, Streik, Aussperrung, Fahrzeuganprall, Rauch, Überschalldruckwellen
  • Unbenannte Gefahren (Allgefahrenversicherung)

Deckungsschutz für Elementargefahren gewährt der Versicherer in der Regel vorbehaltlich der Prüfung der ZÜRS-Zone und vorbehaltlich einer Prüfung des Vorschadenverlaufs.

Die jeweiligen Versicherungsbedingungen regeln den konkreten Versicherungsschutz. Dort wird zum Beispiel festgelegt, in welchem Umfang Gebäudezubehör oder bestimmte Kosten mitversichert sind. Eine fundierte Beratung und die Auswahl eines geeigneten Produkts sind in der Gebäudeversicherung unerlässlich. Die Prämie richtet sich nach der Höhe der Versicherungssumme sowie ggf. weiteren individuellen Merkmalen. 

zurück

Sprechen Sie mit unseren Experten

Sie erreichen uns telefonisch montags bis freitags zu unseren Geschäftszeiten oder alternativ jederzeit über unser Kontaktformular.